S5 Corporate Response - шаблон joomla Книги
Neumarkt Open


Von 11. bis 15. August fand das traditionelle Neumarkter Turnier- heuer mit neuem Namen Neumarkt Open powered by Bäckerei Klaus Eberl – statt.

24 Teilnehmer bedeuteten nicht unbedingt Rekordansturm, sorgten aber mit teilweise hochklassigem Tennis für spannende Matches und gute Unterhaltung.
Bereits zu Beginn zeigte sich, dass neben den vier gesetzten Spielern noch weitere Turniersieger möglich sein könnten, als einer der stärksten Neumarkter, Christoph Straninger, in drei Sätzen aus dem A-Bewerb ausschied.

Der Gegner und spätere Sieger Ondrey Breza (UTV Oed) sollte noch weitere Dreisatzpartien spielen, dabei gelang es ihm den als Nummer 1 gesetzten Andreas Krammer (UTC Mauer-Öhling), sowie den starken Euratsfelder Manfred Rücklinger auszuschalten.

Souverän auch der Auftritt von Günther Kalteis, der Scheibbser ist „Stammspieler“ bei unserem Turnier und zeigte jüngeren Teilnehmern und seinem Mannschaftskollegen ihre Grenzen auf. 

Die Wiederholung seines Finalsieges vom Jahr 2000 gelang aber nicht ganz, schlussendlich musste er sich 6:2 1:6 3:6 geschlagen geben.

Während sich im A-Bewerb die hochkarätigen Spieler matchten, mutierte der B-Bewerb im Laufe des Turniers zu Neumarkter Meisterschaften, schlussendlich standen im Halbfinale vier Neumarkter Meisterschaftsspieler, von denen sich schlussendlich ziemlich klar Christoph Straninger als Sieger durchsetzte.

Die Turnierleitung bedankt sich bei allen Teilnehmern, bei den freiwilligen Helfern und vor allem auch bei den Sponsoren und Gönnern des Vereins für die gelungene Veranstaltung. Danke auch dem Wetter, dass es mit Ausnahme des Samstags tolle Temperaturen für Tennis geboten hat.