S5 Corporate Response - шаблон joomla Книги
Chronik

Am 5. Mai fand im Zuge des österreichweiten Aktionstages GÖST auch die offizielle Tennisplatz-Eröffnung der neu renovierten Anlage in Neumarkt an der Ybbs statt.
Bei diesem Event waren zahlreichen Mitglieder des TC Raika Neumarkt auch Gemeindevertreter wie Bürgermeister Otto Jäger, Vizebürgermeister Karl Dachsberger, einige Gemeinderäte sowie Sponsoren und Vereinsvertreter der Nachbarvereine anwesend.

Für die musikalische Untermalung sorgte die Trachtenkapelle Neumarkt unter der Leitung von Kapellmeister Reinhard Stöger.
Obmann-Stellvertreter Peter Gruber führte durch das Programm und berichtete kurz über das Geschehen der letzten 5 Jahre.
Es wurden über 2000 freiwillige Arbeitsstunden der Mitglieder geleistet, und insgesamt über 37.000 Euro in die 2 wichtigsten Standbeine des Vereines - nämlich in die Infrastruktur und in die Jugendarbeit - investiert.

Er bedankte sich stellvertretend für den ganzen Vorstand ausdrücklich bei allen Sponsoren für die zahlreiche finanzielle Unterstützung.

Prokurist Johann Riesenberger, Bankstellenleiter der Raiffeisenbank im Erlauftal in Neumarkt, überreichte dem Verein einen Scheck im Wert von 700 Euro für die Unterstützung des Kindertrainings, und lobte die seit Jahren hervorragenden Bemühungen des Vereins zum Thema Jugend.
Mai/Juni: Bei der Mannschaftsmeisterschaft des NÖTV Kreis West belegen die 4 Mannschaften folgende Platzierungen.
Damen: letzter Platz und Abstieg in Kreisliga D
Herren 1: 3. Platz mit 3 Siegen
Herren 2: 5. Platz mit 2 Siegen
Herren 3: letzter Platz und Abstieg in Kreisliga F

Juli: Die Vereinsmeisterschaften gehen bei heißem Wetter erfolgreich über die Bühne. 
Den erstmals vergebenen Wanderpokal für den Sieger der Herren Einzel gewinnt Daniel Artmüller.
Im Doppel-Bewerb siegen Christian Schauer und Herbert Bernhard. Den Mixed-Bewerb gewinnen Daniela Schauer und Mario Eder.

Der Slowake Ondrey Breza gewinnt die erstmals als Neumarkt Open umbenannte CDEF-Turnier!

Am Freitag, dem 1. Dezember fand die jährliche Generalversammlung statt. Unter anderem wurde der Vorstand für die nächste Periode gewählt. Weiters wurde Marcel Hierner als Gewinner des 1. Lotteriecups gezogen. Die Veranstaltung endete mit einem leckeren Buffet.
Nach einigen Jahren Durststrecke ging es sportlich ab 1996 wieder steil bergauf.
Die Einser-Herren wurden in der Zusammensetzung Jürgen Fonhauser, Maximilian Schernhammer, Rudi Haider, Christoph Potzmader, Max Straninger und Michael Kohl Meister.
Verstärkt mit Roland Bauer gelang ein Jahr danach abermals der Gıuppensieg und damit der Aufstieg in die Kreisklasse C.

1997 war überhaupt das sportlich erfolgreichste Jahr seit Vereinsbestand.
Neben den erfolgreichen Einser-Herren schafftenn auch die Jugend u16 mit Christoph Straninger, Manuel Kienberger, Gernot Pichlmann, Jürgen Kellner, sowie die Jugend u14 - Felix Schernhammer, und Daniel Artmüller den Meistertitel.

Die solide Vereinsarbeit wurde von der Marktgemeinde Neumarkt stets wohlwollend anerkannt und gefordert.
Bürgermeister Karl Kirchweger bekleidet seit 1996 das Präsidentenamt und ist hauptverantwortlich fiír das gute Zusammenwirken von Verein und Gemeinde.

Großzügige Förderung der Jugendarbeit sowie die Bereitstellung gepflegter Anlagen für die rund 80 aktiven Mitglieder werden auch in den kommenden Jahren oberstes Vereinsziel bleiben.
Ein weiterer Meilenstein ~ wohl im gesamten Neumarkter Vereinsleben - erfolgte 1993. Mit Brigitte Simoner übernahm erstmals eine Frau die Führung des Vereins.
Mit Geschick und Umsicht dirigierte sie ihre männlichen Vorstandskollegen bis 1995.
Von 1987 bis 1992 sorgte Obmann Dieter Denk (1991 Josef Haberer) für Kontinuität und geschäftlichen Erfolg.

1989 - ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte - Es rekrutierte sich die erste Damenmannschaft.
Die Damen Sabine Gieber, Melitta Straninger, Susanne Essmeister, Annemarie Emberger, Margit Schernhammer, Brigitte Simoner, Helga Öllinger und Veronika Breinl kämpften bis 1993 mit viel Engagement um Meisterschaftspunkte.

Äußerst erfolgreich verlief auch das erstmalige Antreten einer Jugendmannschaft. Gleich im ersten Jahr schaffte die u14 (Maximilian Schernhammer, Michael Kohl, Jürgen Brandstetter) 1990 den Meistertitel.

Obmänner und Frauen

2003 - jetzt
Rudolf Kashofer

2000-2002
Dieter Denk

1998 - 1999
Rudolf Haider

1996-1997
Manfred Eberl

1993-1995
Brigitte Simoner

1991-1992
Dieter Denk

1990
Josef Haberer

1987-1989
Dieter Denk

1985-1986
Leopold Schernhammer

1984
Roman Winninger

1981-1983
Wolfgang Prexl

1979 - 1980
Zeitlhuber